Ausgabe 31-33, 26. Juli bis 15. August 2014

  • Das Konzil der Jugend als Geburtsstunde der Taizé-Lieder

    Das Konzil der Jugend als Geburtsstunde der Taizé-Lieder

    Vor 40 Jahren, am 30. August 1974, eröffnete Frère Roger Schütz in Taizé zusammen mit 40 000 Jugendlichen das «Konzil der Jugend». Seither kommen wöchentlich Tausende junge und auch ältere Menschen in den kleinen Ort im Südburgund, um zu beten. Die typischen Lieder von Taizé werden mittlerweile weltweit gesungen.

    >> mehr...


  • Sich königlich zeigen und den Ewigen im Armen erkennen

    Sich königlich zeigen und den Ewigen im Armen erkennen

    m Bibeltext vernehmen wir einiges darüber, wie prunkvoll König Jojakim seinen Palast ausstatten lässt. Doch das ist – zumindest bei Jeremia - nicht das Wesentliche. Dem Propheten geht es in erster Linie um das Wohl jedes Menschen, auch all derer, welche bei der Arbeit am Bau quasi die Kehrseiten von Luxus und Wohlstand hautnah erleben.

    >> mehr...


 

ZUM THEMA

  • Kleider machen Probleme

    Im deutschen Bundesland Bayern dürfen muslimische Lehrerinnen kein Kopftuch tragen. Zahlungskräftige Gäste aus dem ara­bischen Raum sind aber im Freistaat hochwillkommen, auch wenn die Frauen vollverschleiert durch die Strassen schlendern. Dass die Klientel aus dem Nahen Osten seit ein paar Jahren immer öfter beim Shopping an der Isar anzutreffen sind, hat weniger damit zu tun, dass Bayern ein attraktives Reiseziel ist, als damit, dass sich in anderen bislang bevorzugten Destinationen die Rahmenbedingungen geändert haben. >> mehr...

Offene Stellen

     

    Kirche heute
    Innere Margarethenstrasse 26, 4051 Basel, Tel. 061 363 01 70, Fax 061 363 01 71, sekretariat@kirche-heute.ch