Ausgabe 38, 13. bis 19. September 2014

  • Nur angemessene Gewalt ist ethisch gerechtfertigt

    Nur angemessene Gewalt ist ethisch gerechtfertigt

    Die katholischen Bischöfe Europas fordern in einem Schreiben an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, der Tragödie im Irak «mit allen möglichen Mitteln ein Ende zu setzen». Und die Deutsche Bischofskonferenz sieht ein militärisches Eingreifen und die Lieferung von Waffen als unter bestimmten Umständen gerechtfertigt an. Welche Umstände rechtfertigen militärische Gewalt?

    >> mehr...


  • Jesus als «Headhunter» (dt. Kopfjäger)

    Jesus als «Headhunter» (dt. Kopfjäger)

    Ich war überwältigt, als ich vor mehr als 35 Jahren zum ersten Mal in Rom die Kirche San Luigi dei Francesi besuchte, gelegen hinter der Piazza Navona, und dort ahnungslos vorne links einen Blick in die Seitenkapelle warf, die dem Evangelisten Matthäus geweiht ist.

    >> mehr...


 

ZUM THEMA

  • Verhältnismässig

    Es ist offensichtlich nicht selbstverständlich, dass unsere Reaktionen auf Unliebsames eigentlich angemessen sein sollten. Eine «süsse Rache» etwa besteht gerade darin, dass sie nicht nur «mit gleicher Münze» zurückzahlt, sondern unter Einsatz destruk­tiver Fantasie noch «eins draufsetzt». Das menschliche Bedürfnis, durch Vergeltung wieder Gerechtigkeit herstellen zu wollen, führt oft in eine Eskalation. >> mehr...

  • «Die Nächstenliebe nicht auf Menschen beschränken»

    Dürfen Christen Fleisch essen? Sind Tierversuche aus christlicher Sicht vertretbar? Gilt Nächstenliebe auch für Tiere? Der reformierte Theologe Christoph Ammann stellt sich der Frage nach einer Tierethik aus christlicher Sicht. Ammann ist Vorstandsmitglied der «Aktion Kirche und Tiere» (Akut). Im September feiert Akut das 10-Jahre-Jubiläum. >> mehr...

Offene Stellen

     

    Kirche heute
    Innere Margarethenstrasse 26, 4051 Basel, Tel. 061 363 01 70, Fax 061 363 01 71, sekretariat@kirche-heute.ch