Ausgabe 47, 18. bis 24. November 2017

Beiträge

Die wichtigsten redaktionellen Beiträge der aktuellen Nummer. Ältere Beiträge finden sich unter den entsprechenden Rubriken oder im Archiv.

  • Das Vorbereitungsteam für das 40. Europäische Taizé-Jugendtreffen lud zur Medienkonferenz

    Das Vorbereitungsteam für das 40. Europäische Taizé-Jugendtreffen lud zur Medienkonferenz

    Die Vorbereitungsarbeiten für das 40. Europäische Taizé-Jugendtreffen, das vom 28. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018 in Basel stattfinden wird, laufen auf Hochtouren. Bis zu 20 000 junge Menschen aus ganz Europa werden erwartet. Für die Organisatoren stellen sich grosse logistische Herausforderungen.

    >> mehr...

  • Erinnerung an Johannes Paul I.

    Unerwartet hat letzte Woche eine kurze Meldung den Namen von Papst Johannes Paul I. ins Bewusstsein gerufen. Es stehe nun endgültig fest, meldete Radio Vatikan, dass der Papst, der nur vom 26. August bis zum 28. September 1978 amtierte, nicht ermordet wurde, sondern an einem Herzversagen gestorben sei. Mir bleibt dieser Papst trotz seiner kurzen Amtszeit lebendig in Erinnerung.

    >> mehr...

  • 20 Jahre Marga-Bührig-Stiftung: frühere Preisträgerinnen zu umstrittenen Themen

    20 Jahre Marga-Bührig-Stiftung: frühere Preisträgerinnen zu umstrittenen Themen

    Weg von Geschlechter- und Rollenstereotypen, aber auch weg von emotionalen Debatten und der Vorstellung, dass es einfache Lösungen gibt: Béatrice Bowald, Claudia Janssen und Eske Wollrad, drei frühere Preisträgerinnen des Förderpreises der Marga-Bührig-Stiftung, warfen einen differenzierten Blick auf Prostitution und Gender.

    >> mehr...

  • Vor 50 Jahren entstanden im Bistum Basel der Priesterrat und der Diözesane Seelsorgerat

    Vor 50 Jahren entstanden im Bistum Basel der Priesterrat und der Diözesane Seelsorgerat

    1967 rief Bischof Anton Hänggi im Bistum Basel den Priesterrat und den Diözesanen Seelsorgerat ins Leben. 1988 kam der Rat der Diakone und Laientheologen/innen hinzu. Im Blick auf das 50-Jahr-Jubiläum befragte «Kirche heute» die Theologen Urs Eigenmann und Maria Klemm nach ihren Erinnerungen.

    >> mehr...

  • Kirche in digitalen Zeiten: RKZ-Generalsekretär Daniel Kosch im Gespräch mit kath.ch

    Kirche in digitalen Zeiten: RKZ-Generalsekretär Daniel Kosch im Gespräch mit kath.ch

    Die Digitalisierung ist weit mehr als ein Medien- und Kommunikationsthema. Sie beeinflusst vieles andere in Gesellschaft und Kirche. Dies sagt Daniel Kosch. Der Generalsekretär der Römisch-Katholischen Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ) blickt im Interview mit kath.ch auf den «Fokus» zurück, welche die RKZ vor Kurzem zum Thema «Kirche(n) und Medien in digitalen Zeiten» organisierte.

    >> mehr...

  • Zivilcourage ist eine Herzorientierung

    Zivilcourage ist eine Herzorientierung

    «Sich für die Menschenwürde einsetzen – Bausteine der Zivilcourage»: Diesem Thema widmete sich ein Podiumsgespräch im Basler Zwinglihaus im Rahmen der diesjährigen Woche der Religionen.

    >> mehr...

  • Ein Loblied auf die Frau

    Ein Loblied auf die Frau

    Was für ein schöner Text, oder? Hier wird uns ein Ideal einer (Haus-)Frau vorgestellt, wie es besser nicht sein könnte. Bei so einer tollen Frau wird jeder Mann sagen: «Was für ein Glück habe ich, dass sie meine Frau wurde!» Seelenruhig wird er seiner Arbeit nachgehen können, weil er weiss, zuhause ist alles geregelt. Seine Frau hat alles im Griff, ist zudem bildhübsch und schaut auch noch für den guten Ruf des Hauses, indem sie sich für Bedürftige engagiert. Wie glücklich kann sich so ein Mann schätzen!

    >> mehr...

  • Ausgewählte Nachrichten der Ausgabe 47

    News aus Welt, Vatikan und der Schweiz

    >> mehr...

 

ZUM THEMA

  • 20 Jahre Marga-Bührig-Stiftung: frühere Preisträgerinnen zu umstrittenen Themen

    Weg von Geschlechter- und Rollenstereotypen, aber auch weg von emotionalen Debatten und der Vorstellung, dass es einfache Lösungen gibt: Béatrice Bowald, Claudia Janssen und Eske Wollrad, drei frühere Preisträgerinnen des Förderpreises der Marga-Bührig-Stiftung, warfen einen differenzierten Blick auf Prostitution und Gender. >> mehr...

  • Das ökumenische Projekt «Offline» gibt der Stille Raum

    Offline, das ökumenische Zentrum für Meditation und Seelsorge, ist auf dem Boden langjähriger Traditionen gewachsen. Angebote der Stille gibt es auf dem Bruderholz schon lange, und auch die Ökumene ist hier stark verankert. Hinter dem Zentrum stehen die Pfarrei Heiliggeist und die Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz. >> mehr...

 

Kirche heute
Innere Margarethenstrasse 26, 4051 Basel, Tel. 061 363 01 70, sekretariat@kirche-heute.ch