© zVg
29.10.2020 – Was mich bewegt

Auf den Wolken im Himmel gibt es viele Plätze

In den letzten zwölf Monaten konnte ich mich in unzählige Akten der Ehenichtigkeitsverfahren einlesen. Ich fragte mich dabei: Was motiviert Menschen, einen solchen, ja nicht einfachen Prozess vor dem kirchlichen Gericht einzugehen? Meine Vermutung war, dass man meistens eine neue kirchliche Ehe schliessen oder wieder zu den Sakramenten zugelassen sein will.

Mit jeder Ehesache, die ich studieren konnte, wird mir jedoch deutlicher, dass es so viele Gründe für einen Ehenichtigkeitsprozess gibt wie Menschen, die an ihnen beteiligt sind. Denn jedes Leben, jede Beziehung ist einmalig und einzigartig.

«Ich will sicher sein, dass ich mit meinem Ex-Mann im Himmel nicht auf der gleichen Wolke werde sitzen müssen», hiess eine der Motivationen. Dahinter stand die feste Überzeugung, dass das, was die Kirche auf der Erde als nichtig – unwahr, haltlos, imaginär, erdacht – erkennt und erklärt, auch im Himmel nicht zueinander gehören wird. Eine herausfordernde, existenzielle Aufgabe im Dienste des Menschen, für welche es die Hilfe des Herrn braucht, der Himmel und Erde erschaffen hat (Ps 124, 8).

Wieslaw Reglinski, Offizial

 

In der Rubrik «Was mich bewegt» haben Mitglieder der Bistumsleitung des Bistums Basel das Wort.