Vatikan fordert Neuausrichtung des Tourismus

Das Bild von Touristen vor dem Trevi-Brunnen in Rom stammt aus dem Herbst vor dem Ausbruch der Coronakrise. Zum Welttourismustag am 27. September macht der Vatikan auf die Auswirkungen der Pandemie für die vom Tourismus abhängigen Menschen aufmerksam. Das diesjährige Motto des Aktionstages, «Tourism for Inclusive Growth» (Tourismus für inklusives Wachstum), sei eine Gelegenheit, über Statistiken hinauszuschauen und zu erkennen, dass hinter jeder Zahl ein Mensch stehe, schreibt Kurienkardinal Peter Turkson. Es sei notwendig, «sich auf einen integrativen Ansatz für den Tourismus zu konzentrieren und den Versuchungen des Individualismus und des Nationalismus zu widerstehen». | © Regula Vogt-Kohler
23.09.2021 – Bild