10.07.2018 – Glossar

Wer ist …

… der heilige Patrick

Ums Jahr 400 nach Christus zogen irische Seeräuber plündernd durch den englischen Süden und entführten über 1000 Menschen als Sklaven nach Irland. Darunter war der junge Patrick, Sohn eines römischen, in Britannien ­stationierten Offiziers. Nach abenteuerlicher Flucht und mehrjährigem Aufenthalt in einem gallischen Kloster kehrte er nach Irland zurück, um das wilde Volk zum Christentum zu bekehren. Mit dem neuen Glauben hielten lateinische Schrift und römisches Recht Einzug auf der Insel. Bis heute feiern die Iren den 17. März als St. Patrick’s Day und gedenken ihres Nationalheiligen, der das Geheimnis der Heiligen Dreifaltigkeit mit einem Kleeblatt, dem heutigen Wahrzeichen Irlands, erklärt haben soll.