09.07.2018 – Glossar

Was ist …

… das Ordinariat?

Das Bischöfliche Ordinariat ist die vom Generalvikar geleitete zentrale Verwaltung einer Diözese. Zusammen mit dem Offizialat, der bischöflichen Gerichtsbehörde, bildet das Ordinariat die Diözesankurie, die dem Bischof bei der Leitung des Bistums zur Seite steht. Zu einem Bischöflichen Ordinariat gehört immer ein Kanzler, der für die Ausfertigung der Akten zuständig ist. Vom Kirchenrecht vorgeschrieben ist auch die Archivierung aller Urkunden.

Das Ordinariat des Bistums Basel ist gegliedert in das Generalvikariat, die Kanzlei, die gegenwärtig vom Bischof selber geleitete Abteilung Personal und Bildung, ein Bischofsvikariat für Pastoral, das Centre pastoral du Jura und das Bischofsvikariat für Orden und religiöse Gemeinschaften. Dazu kommen die Bischofs­vikariate der drei Bistumsregionen.