22.08.2019 – Region

Neuer Bischofsvikar St. Verena ist im Amt

In der Kirche Bruder Klaus in Biel hat Bischof Felix Gmür am 21. August Pfarrer Georges Schwickerath (51) als neuen Bischofsvikar der Bistumsregion St. Verena eingesetzt. Zusammen mit der Regionalverantwortlichen Edith Rey Kühntopf und dem Vicaire épiscopal pour le Jura pastoral, Jean Jacques Theurillat, ist der Bischofsvikar von seinem Sitz in Biel aus für die Kantone Bern, Solothurn und Jura zuständig, also auch für die Pfarreien und Pastoralräume in der Amtei Dorneck-Thierstein. Der zweisprachige Georges Schwickerath hat die Nachfolge des langjährigen Bischofsvikars Arno Stadelmann, den er als «wandelnde Enzyklopädie» des Bistums bezeichnete, am 1. August für die Amtsperiode bis 2024 angetreten. Er ist in Luxemburg aufgewachsen und ist seit 2008 als Priester im Bistum Basel tätig, zuletzt als Pfarrer des Pastoralraums Muri (AG) und Umgebung. cva

Der neue Bischofsvikar der Bistumsregion St. Verena, Pfarrer Georges Schwickerath, nach der Einsetzungsfeier im Gespräch am Apéro vor der Kirche Bruder Klaus in Biel. | © Christian von Arx
Der neue Bischofsvikar der Bistumsregion St. Verena, Pfarrer Georges Schwickerath, nach der Einsetzungsfeier im Gespräch am Apéro vor der Kirche Bruder Klaus in Biel. | © Christian von Arx
Der Einsetzungsakt (vl.): Georges Schwickerath, ein Ministrant, Bischof Felix Gmür, die Regionalverantwortliche Edith Rey Kühntopf, Jean Jacques Theurillat, Vicaire épiscopal pour le Jura pastoral. | © Christian von Arx
Der Einsetzungsakt (vl.): Georges Schwickerath, ein Ministrant, Bischof Felix Gmür, die Regionalverantwortliche Edith Rey Kühntopf, Jean Jacques Theurillat, Vicaire épiscopal pour le Jura pastoral. | © Christian von Arx