Die diplomierten Katechetinnen und Katecheten, von links: Daniel Pfennig, Malgorzata Gonschiorek, Melinda Heimgartner, Claudia Ratheiser, Brigitte Vogel, Maria Angela Penticorbo, Heinz Däppen, Patrizia Malerba, Diane Weidmann, Marianne Schlegel. | © Karl-Heinz Scholz
25.11.2019 – Aktuell

Diplomfeier für Katechetinnen und Katecheten

Ökumenische Ausbildung in der Nordwestschweiz

Im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der reformierten Stadtkirche Solothurn erhielten am 15. November acht Frauen und zwei Männer den Fachausweis als Katechetinnen und Katecheten. Sie schlossen damit die gemeinsame OekModula-Ausbildung der reformierten, christkatholischen und römisch-katholischen Kirche der Nordwestschweiz ab. Im Mittelpunkt der Feier stand das Gleichnis vom Senfkorn, aus dem ein Baum entsteht, in dem Vögel nisten werden. Das Gleichnis wurde zum Bild für die zukünftige religionspädagogische Tätigkeit der Katechetinnen und Katecheten. Hanspeter Lichtin (BL) vom Ausbildungsteam sagte, dass auch die Kompetenz der Diplomierten im Verlaufe der Ausbildung zu einem Baum gewachsen sei. Ruth-Lisa Roder (SO) verglich die Vögel mit der heterogenen Schülerschaft, die sich hoffentlich dank dem Wirken der Religionslehrpersonen im Glauben einnisten könne. Sie erinnerte daran, dass sich unter Kindern und Erwachsenen auch manche «schräge» Vögel befinden werden, die besondere Zuwendung und Geduld brauchen werden.

Die zehn Diplomierten: Daniel Pfennig, Zürich; Malgorzata Gonschiorek, Hubersdorf (SO); Melinda Heimgartner, Selzach (SO); Claudia Ratheiser, Selzach (SO); Brigitte Vogel, Aesch (BL); Maria Angela Penticorbo, Bottmingen (BL); Heinz Däppen, Solothurn; Patrizia Malerba, Kleinlützel (SO); Diane Weidmann, Möhlin (AG); Marianne Schlegel, Arlesheim (BL).

kh

 

Informationen zum Bildungsgang Katechetin/Katechet mit Fachausweis ForModula: www.oekmodula.ch