Das letzte Abendmahl, entstanden in Oberschwaben um 1525. Das Relief gehörte zusammen mit weiteren Darstellungen der Passion Christi möglicherweise zu einem Flügelaltar aus der Kathedrale in Chur. (Fotos: Regula Vogt-Kohler)
19.05.2018 – Hintergrund

Kunstwerke geben Einblick in Glaubenswelten

Neue Dauerausstellung im Chor der ehemaligen Franziskanerkirche am Basler Barfüsserplatz

Rund 50 Kunstwerke, von Holzfiguren bis zum prachtvollen vergoldeten Flügelaltar, zeigen eindrücklich, wie Religion und Kirche im Mittelalter das Leben prägte. Die Ausstellung «Glaubenswelten des Mittelalters» im Chor der Barfüsserkirche ist der erste Schritt zur Neugestaltung der Sammlungspräsentationen im Historischen Museum Basel.

Die Ausstellung bringt zahlreiche Objekte aus dem Depot des Museums erstmals wieder ans Licht der Öffentlichkeit. Ergänzend kommen Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen hinzu.
Allein schon wegen seiner Grösse, aber auch seiner Pracht ragt der monumentale Marienaltar aus dem Calancatal aus der Ausstellung hervor. Zwei Animationsfilme erschliessen die Geschichte des Altars und des darauf dargestellten Marienlebens.

Die nächste öffentliche Führung (mit Kuratorin Sabine Söll) findet am Mittwoch, 27. Juni, 12.30 Uhr statt.
Öffnungszeiten Barfüsserkirche (Barfüs­serplatz 7, Basel): Di–So, 10–17 Uhr

Am ersten Sonntag im Monat und in der letzten Stunde (Di–Sa) ist der Eintritt frei.

Regula Vogt-Kohler

Mehr Infos zur Ausstellung und zum Museum: hmb.ch