05.12.2019 – Vatikan

Papst: Kirche muss an der Seite von Geschiedenen stehen

Papst Franziskus hat sich dafür ausgesprochen, dass die Kirche an der Seite von Geschiedenen und Wiederverheirateten stehen sollte. Es gehe um einen «Weg der Begleitung und der geistlichen Unterscheidung, um Lösungen zu finden», wie das der «grossen moralischen Tradition der Kirche» entspreche. Das sagte der Papst unlängst bei einem Treffen mit Jesuiten während seiner Reise nach Thailand (20. bis 22. November). Die Äusserungen wurden erst am 5. Dezember bekannt und von der Vatikan-Nachrichtenagentur Vatican News aufgegriffen. Franziskus bezog sich ausdrücklich auf sein Schreiben Amoris laetitia. In einer Fußnote des achten Kapitels wird dort Geschiedenen, die wieder geheiratet haben, in Ausnahmefällen die Teilnahme an der Kommunion erlaubt. Man könne auf die Lage dieser Menschen «kasuistisch» eingehen, so der Papst. Doch das sei «nicht christlich, auch wenn es kirchlich sein kann».
kh