So präsentiert sich «Kirche heute», das Pfarrblatt der Nordwestschweiz, aktuell (Auswahl von Titelseiten des Jahres 2021). | © Christian von Arx
07.10.2021 – Aktuell

«Kirche heute» will attraktiver werden

GV der Pfarrblattgemeinschaft Nordwestschweiz

Ein für möglichst viele Leser/innen attraktives Pfarrblatt «Kirche heute»: Dieses Ziel war das Hauptthema an der diesjährigen 50. GV der Pfarrblattgemeinschaft Nordwestschweiz.

An der Generalversammlung vom 22. September in Basel stellten Vorstand und Redaktion ihre Absichten für Neuerungen in Inhalt und Erscheinungsbild vor. Mehr Empfänger/innen des Pfarrblatts sollen «Kirche heute» positiv wahrnehmen – das ist das Ziel. Das Erscheinungsbild soll einladender werden, neue Inhalte sollen zusätzliche Leser/innen ansprechen. Als wesentliches Element ist eine Familienseite in Planung. Die Reaktionen aus dem Kreis der an der GV vertretenen Mitglieder ermutigten dazu, auf diesem Weg voranzugehen.

Prüfung eines Bistumsregionalblatts

Einen anderen Ansatz verfolgte ein Antrag, der von der RKK Basel-Stadt als Vereinsmitglied eingereicht und von der Landeskirche Basel-Landschaft als Gast unterstützt wurde: Zusammen mit dem Aargauer Pfarrblatt «Horizonte» soll eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden, die ein Bistumsregionalblatt – also ein Blatt der aus den Kantonen AG, BS und BL bestehenden Bistumsregion St. Urs – evaluiert und dafür ein Grobkonzept erarbeitet. Der Anstoss dazu kam vom Kirchenrat der Landeskirche Aargau, der das gleiche Ziel verfolgt.

Der Vorstand von «Kirche heute» stellte sich gegen diesen Antrag, da eine Gebietsausweitung nicht im Interesse der Leserschaft sei und die Gefahr bestehe, dass die Interessen der Region Basel bei einer Ausweitung auf den Aargau marginalisiert würden. Der Antrag wurde von der GV nach längerer Diskussion mit 17 gegen 12 Stimmen bei einigen Enthaltungen gutgeheissen. Auf den Einwand, dass die solothurnischen Mitgliedgemeinden der Pfarrblattgemeinschaft Nordwestschweiz gar nicht zur Bistumsregion St. Urs gehören, erklärten die Antragsteller, dass das ganze aktuelle Gebiet von «Kirche heute» Teil des zu prüfenden neuen Blattes sein soll. Der Vorstand ist nun damit beauftragt, ein Bistumsregionalblatt evaluieren zu lassen und bis Ende Juni 2022 einer Mitgliederversammlung über die Ergebnisse zu berichten.

Wechsel an der Spitze angekündigt

An der GV wurde der fünfköpfige Vorstand mit Präsident Rainer Füeg, Vizepräsident Robert Weller und den Mitgliedern Pfarrer René Hügin, Isabelle Granert und Gerhard Stöcklin mit grossem Mehr bei zwei Gegenstimmen in globo für die Amtszeit 2021 bis 2023 wiedergewählt. Präsident Füeg und Vizepräsident Weller hatten zuvor angekündigt, ihr Amt nur für ein Jahr auszuüben und auf die nächste Generalversammlung zurückzutreten.

Der Pfarrblattgemeinschaft Nordwestschweiz gehören 55 Kirchgemeinden in den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Solothurn und Aargau an. «Kirche heute» liefert ausserdem Mantelseiten an das gleichnamige Pfarrblatt der Pfarrblattgemeinschaft Region Olten mit 16 Kirchgemeinden.

kh