Friedhof als Seelenort

An den Festtagen Allerheiligen und Allerseelen, 1. und 2. November, gedenkt die katholische Kirche besonders ihrer Heiligen und aller Verstorbenen. Viele Menschen besuchen die Gräber ihrer Angehörigen. Im Novemberlicht lässt sich die wohltuende Stimmung auf den Friedhöfen intensiv erfahren. Ein gutes Beispiel für einen solchen Seelenort ist der kleine Friedhof von Burg im Leimental. | © Regula Vogt-Kohler
18.10.2021 – Bild