Während der Palliativ-Woche werden in der Region Plakate hängen mit Fragen, auf die jede und jeder für sich die zutreffende Antwort finden kann. | © zVg
02.11.2021 – Aktuell

Lebensqualität bis zuletzt

15.–19. November: Palliativ-Woche ’21 in der Region Basel

Palliative Care steht für ein Leben mit Lebensqualität und Lebensfreude bis zum Ende. Das zeigt die erste Palliativ-Woche, die in der Region Basel stattfindet.

Auf Initiative von palliative bs+bl (einer Sektion von palliative.ch) findet von 2021 bis 2025 in der Region Basel jährlich eine thematische Woche «Palliative Care» statt. Damit soll eine breite Öffentlichkeit dafür sensibilisiert werden, dass Palliative Care nicht bedeutet, «jemanden aufzugeben». Palliative Care kümmert sich nicht ausschliesslich ums Sterben und den Tod, sondern steht für ein Leben mit Lebensqualität und Lebensfreude bis zum Ende. Palliative Care nimmt neben körperlichen Symptomen auch psychische, soziale und spirituelle Aspekte ernst. Ziel ist es, Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder chronisch fortschreitenden Krankheiten zu einer möglichst guten Lebensqualität während des Krankheitsverlaufes bis zum Tod zu verhelfen.

Unter dem Titel «Lebensqualität bis zuletzt» steht in der Palliativ-Woche ’21 vom 15. bis zum 19. November die Lebensqualität bei schwerer Krankheit und im Sterben im Zentrum. Zahlreiche Anlässe – Theater- und Filmaufführungen, Erzählrunden, Referate und Podiumsdiskussionen – in Basel, Riehen, Allschwil, Münchenstein, Therwil, Sissach und Liestal bieten Gelegenheit, sich mit diesen Fragestellungen intensiv auseinanderzusetzen.

Zusammen mit anderen Institutionen bzw. Organisationen in den Kantonen Basel-Stadt und Baselland, die sich in der einen oder anderen Form mit dem Lebensende befassen haben sich die Kommission Palliative Care der Landeskirchen Basel-Stadt und die Ökumenische Koordinationsstelle Palliative Care Baselland bereit erklärt, in der Trägerschaft der Palliativ-Woche mitzuwirken und einen Beitrag zu leisten. kh

Zum Programm der Palliative-Woche sowie Informationen zu Palliative Care und zu den Trägerorganisationen