09.07.2018 – Glossar

Was ist …

… ein Dämon

In der Bibel – und ähnlich in vielen antiken Kulturen – sind Dämonen böse oder krank machende Geister. Sie sind das Gegenstück zu den Engeln, Gehilfen Satans. Wenn Jesus Dämonen austreibt und die bis dahin von diesen Geistern besessenen Menschen heilt, offenbart er die Kraft Gottes. Dämonen treiben die von ihnen Besessenen in die Isolation, indem sie Taubheit verursachen oder ihre Opfer verwahrlosen lassen. Jesus holt, indem er sie vom Dämon befreit, solche Menschen in die menschliche Gemeinschaft zurück. Stärker als die Bibel inte­ressieren sich Kirchenväter wie Augustinus für die Dämonen, die für ihn die schon zu Beginn der Schöpfung gefallenen Engel sind. Im Mittelalter werden Engelsturz und Dämonen zu beliebten Themen an Kirchenportalen und in der Malerei. Dämonen werden dabei häufiger als Versucher dargestellt.