09.07.2018 – Glossar

Was ist …

… eine Charta?

Wörtlich ist die Charta ein Stück Papier. Sie kann eine Selbstverpflichtung sein oder wie im Fall der UNO-Charta ein Gründungsvertag. Auch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 wird als Charta (UN-Menschenrechtscharta) bezeichnet. Wer immer eine Charta formuliert, bekennt sich darin zu (ethischen) Werten. Sie ist damit immer eine Zielformulierung, ähnlich wie ein Leitbild einer Gemeinde oder eines Unternehmens. Wer die Charta unterzeichnet, verpflichtet sich, entsprechend den darin formulierten Werten zu handeln.