Alter Wald am Bettlachstock ist Weltnaturerbe

Der Bettlachstock im Solothurner Jura ist von der Unesco als neues Weltnaturerbe anerkannt worden. Das Waldgebiet an der Südflanke der Weissensteinkette zwischen Grenchen und Solothurn ist Heimstatt für teilweise bis 200 Jahre alte Bäume. Zwei Bäche haben hier über Jahrtausende durch Erosion einen «Inselberg» geschaffen, auf dem sich eine artenreiche Flora und Fauna entwickeln konnte. Auf einer Fläche von fast 200 Hektaren besteht seit 36 Jahren ein dauerhafter, kompletter Nutzungsverzicht. Gleichzeitig hat die Unesco die alten Buchenwälder im Valle di Lodano im Kanton Tessin ins Weltnaturerbe aufgenommen. | © www.so.ch
02.08.2021 – Bild